Neuigkeiten & Information


{anrede_brief}

Ein Highlight beim diesjährige Fachforum planen - bauen - nutzen am 1. Februar 2018 war die Projektvorstellung des Inselspitals Bern in der Schweiz. Herr Simon Brand, Senior Projektleiter, präsentierte dieses große Krankenhaus-Neubauprojekt unseren zahlreichen Gästen, wobei er im Speziellen das komplexe Datenmanagement aufgrund des Umzugs in den Mittelpunkt stellte. In diesem Newsletter erfahren Sie mehr.

Weitere Themen:

- Gütesiegel "Digitale Wirtschaft" für PREVERA
- speedikon FM Technologietage in Frankfurt
- Neues Referenzprojekt - Bildungscampus Seestadt Aspern

Viel Freude beim Lesen wünscht Ihnen

das Team von PREVERA


Ein Rückblick auf das 10. Fachforum planen - bauen - nutzen


Das Fachforum planen - bauen - nutzen stand auch heuer wieder ganz im Zeichen der Digitalisierung von Planungs- und Bauprozessen. "Von Big Data zu Smart Data" lautete das Thema des Fachforums, das am 1. Februar 2018 bereits zum 10. Mal stattfand.

Die Rückschau auf insgesamt 10 Jahre Fachforum planen - bauen - nutzen veranschaulicht, dass Digitalisierung von Anfang an das Leitthema war. Namhafte Großprojekte, die heute das Stadtbild von Wien prägen, waren im Laufe der Jahre präsent, wie beispielsweise das Krankenhaus Nord, der Hauptbahnhof Wien, Erste Campus, WU-Campus, um nur einige zu nennen. Natürlich waren auch spannende Projekte außerhalb Wiens und über die Grenzen Österreichs hinaus vertreten.

Auch diesmal wurden wieder Trends und Themen aufgegriffen und praxisnah aufgezeigt, was noch mindestens 10 weitere Jahre fortgesetzt werden soll. Da sind sich die Veranstalter PREVERA, think project! und COOR einig.

Den vollständigen Nachbericht finden Sie >>> HIER


Daten in Bewegung. Umzugsmanagement beim Inselspital Bern, Schweiz


Herr Simon Brand, Senior Projektleiter beim Inselspital Bern in der Schweiz, gab beim Fachforum planen - bauen - nutzen einen Einblick in das komplexe Umzugsmanagement aus der Sicht des Bauherrn.

Das Inselspital Bern umfasst 1.330 Betten und wickelt fast 800.000 ambulante Konsultationen und über 60.000 stationäre Fälle pro Jahr ab. Die aktuellen Großbauprojekte mit einer Investitionssumme von ca. 1 Mrd. Schweizer Franken umfassen hauptsächlich 2 Baubereiche. Der Masterplan sieht einen vorübergehenden Umzug der Frauenklinik in eines der beiden neuen Gebäude vor. Nach Abschluss der 2. Bauetappe wird dieses Gebäude als Organ- und Tumorzentrum genutzt. Ein großer Vorteil der Vornutzung ist, dass kein Provisorium benötigt wird und sich aufgrund der raschen Bewilligungszusage die Gesamtbauzeit verkürzt.


Inselspital Bern Copyright: night nurse images

Inselspital Bern; © nightnurse images gmbh




Herr Simon Brand zeigte, wie auf Basis der vom medizinischen Umfeld initiierten Datenanalyse, der Masterplan definiert wurde. Ziel war es, Bewegungen im Gebäude effizient zu gestalten, was zu einer horizontalen Ausdehnung der Kernfunktionsflächen führte. Das bedeutet, es gibt möglichst wenig Liftbewegungen. Wegzeiten verkürzen sich und die Patientinnen und Patienten werden auf dem opimalen Behandlungspfad geführt.

PREVERA Umzugsmanagement

Der Masterplan löst ein komplexes Umzugsprojekt aus, welches mit dem Raumbuch-Modul "Umzugsmanagement" von PREVERA digital abgebildet wird. Das PREVERA Umzugsmanagement umfasst Räume, die dazugehörigen Ausstattungselemente und Personen und berücksichtigt die Abweichungen zwischen der IST- und der ZIEL-Raumliste. Die in dieser Phase generierten Daten können für den Folgeumzug nach der 2. Ausbaustufe weiterverwendet werden. Das PREVERA Umzugsmanagement umfasst Räume, die dazugehörigen Ausstattungselemente und Personen und berücksichtigt die Abweichungen zwischen IST- und ZIEL-Raumliste.





PREVERA Umzugsmanagement - © Prevera



Detaillierte Produktinformationen: >>> www.prevera.at

Infos über das Projekt: >>> DOWNLOAD REFERENZBLATT

Sie wollen mehr erfahren? >>> ZUM KONTAKTFORMULAR


Gütesiegel "Digitale Wirtschaft" für PREVERA



Das Gütesiegel "Digitale Wirtschaft" des Landes Kärnten wurde ins Leben gerufen, um die Digitalisierung der Kärntner Gemeinden gemeinsam mit heimischen Softwareanbietern voranzutreiben. PREVERA gehört zu den ersten Kärntner Unternehmen, die die Kriterien für dieses Gütesiegel erfüllen.

Dank langjähriger Erfahrung in der Digitalisierung von Immobilien- und Facility Management-Prozessen kann PREVERA die Kärntner Gemeinden auf dem Weg in eine digitale Zukunft zielgerichtet unterstützen. Mit der Software für Begehungen und Checks - PREVERA TO GO - gelingt es den Kommunen, ihre Verpflichtungen als Immobilieneigentümer effizient und rechtskonform einzuhalten.



Verleihung an insgesamt 13 Kärntner Unternehmen; © Marion Lobitzer


Mehr Informationen über das Gütesiegel "Digitale Wirtschaft": >>> zur WKO-Website

Zu unserer Website www.prevera-to-go.at


speedikon FM Technologie Tage 14. - 16. März in Frankfurt



Die Technologie-Tage der speedikon FM AG finden vom 14. - 16. März 2018 in Frankfurt statt. Grundsätzlich richten sich die Technologie-Tage sowohl an unsere CAFM-Kunden als auch an Interessenten. Die Teilnehmer profitieren nicht nur von dem Know-how, das in den Vorträgen und Workshops vermittelt wird, sondern auch von den Gesprächen und dem Austausch mit anderen Kunden und Interessenten.


Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte direkt an uns und wir lassen Ihnen das detaillierte Programm zukommen. >>> zum Kontaktformular